Die Schiffe der Sith


Unerwartete Schrecken
Die Armada der Sith:


Als die Sith vor drei Jahren zurückkehrten, schockten sie die Galaxie nicht nur durch ihre Wiederkehr, sondern auch durch ihre Art zu kämpfen. Darth Corax und sein Vorgänger Darth Syler hatten Doktrinen erdacht und neue Schiffstypen entwickeln lassen, die jeglicher bisherigen Konvention der Republik und des Imperiums entgegenliefen.
Generell von plötzlichem Auftauchen und blitzschnellen harten Schlägen bestimmt werden die Gegner der Sith vollkommen überrumpelt. Dieser Effekt wird noch dadurch verstärkt, dass knapp zehn Prozent, die elitärsten Einheiten, der Flotte mit Tarnvorrichtungen ausgestattet sind. Doch dies, sowie die hohe Geschwindigkeit und Feuerkraft der Schiffe hat ihren Preis: Für Schilde steht wenig Energie zur Verfügung.
Zudem sind die Verbände der Sith sehr gut geführt und oft stehen ihnen Mitglieder des Sith Orden, die sie mit Kampfmeditationen und ähnlichem unterstützen, zur Verfügung. Nach Darth Corax Tod muss die neue Führung der Sith erst noch beweisen, dass sie über ähnliche strategische und Führungsqualitäten verfügt. Außerdem muss sie sich mit einer neuen Ausgangslage befassen:
Da die Sith inzwischen viele Systeme erobert haben, müssen sie diese auch verteidigen. Aber ihre Kampfweise die im Angriff verheerend ist, hat wie die Schlachten von Naboo und Collera bewiesen in der Defensive eklatante Mängel. Es wird sich zeigen wie die Sith damit umgehen werden.


Oppugnator-Klasse Schlachtschiff
Die Oppugnator Klasse hat mit einem klassischen Schlachtschiff eigentlich wenig zu tun. Eigentlich ist sie eine Mischung aus überdimensioniertem Blockadebrecher und Landungsschiff. Nachdem ein solches Schiff aus dem Hyperraum springt, fliegt es mit Höchstgeschwindigkeit auf sein Ziel zu und stoppt erst in dessen oberer Atmosphäre um seine Fracht zu entlassen. Auf seinem Weg feuert seine schwere Bugbewaffnung auf alles was in ihre Bahn gerät und gibt den Landungsbooten Feuerschutz. Wenn es dem Gegner jedoch gelingt sie vom Kurs abzudrängen, gerät sie schnell in Probleme, da ihr eine Neuausrichtung schwer fällt und sowohl Schilde als auch Breitseitenfeuerkraft für ein Schiff ihrer Größe unterdurchschnittlich sind.
Länge: 1450 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: schlecht
Panzerung/Hülle: ausgezeichnet
Schilde: mittel
Crew: 4250
Passagiere: 6000 Personen
Hangar:
  • 48 Vindicare Abfangjäger
  • 48 Eversor Bomber
  • Platz für zusätzliche Dominus Klassejagdbomber
  • 300 Landungsboote
Bewaffnung:
  • 2 überschwere Zwillingsturbolaser
  • 2 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 6 Rohre für Protonentorpedos ( 300 Torpedos)
  • 4 Batterien Punktabwehrlaser
  • 4 Traktorstrahlprojektoren








Castrum-Klasse Träger
Die Castrum Klasse ist eher eine bewegungsfähige Raumstation als ein Kriegsschiff. Ihre Aufgabe ist es, die nicht hyperraumfähigen Jäger der Sith in die Schlacht zu transportieren. Dort angekommen hält sie sich in der zweiten Reihe. Recht robust kann er sich Feinde zwar eine Weile vom Hals halten, ist aber nicht für Schiff zu Schiff kämpfe ausgelegt. Hochrangige Sith nutzen diese Schiffe gerne um von dort ihre Geschwader zu koordinieren.
Durchmesser: 600 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: langsam
Wendigkeit: schlecht
Panzerung/Hülle: ausgezeichnet
Schilde: mittel
Crew: 1800
Passagiere: 350 Personen
Hangar:
  • 144 Vindicare Abfangjäger
  • 144 Eversor Bomber
  • Platz für zusätzliche Dominus Klassejagdbomber
Bewaffnung:
  • 1 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 6 Batterien Punktabwehrlaser
  • 4 Traktorstrahlprojektoren










Scorpius-Klasse Lenkwaffenkreuze
Nichts erfüllt die Herzen, der Feinde der Sith mit solcher Furcht wie der Scorpius. Seine acht Abschussrohre für Langstrecken Baradium Raketen verleihen ihm eine Feuerkraft und Reichweite ohne Gleichen. Der Scorpius kann so Feinde mit wenigen Salven vollständig ohne Gegenwehr aus zu radieren, wenn er nicht rechtzeitig bemerkt wird. Dies ist jedoch auch notwendig, da er im direkten Kampf völlig chancenlos ist.
Länge: 800 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: schlecht
Schilde: schlecht
Crew: 950
Passagiere: 150 Personen
Hangar:
  • Platz für zusätzliche Dominus Klassejagdbomber
Bewaffnung:
  • 3 Batterien mittlerer Zwillingsturbolaser
  • 2 Batterien leichte Zwillingsturbolaser
  • 3 Batterien Punktabwehrlaser
  • 8 Rohre für Langstrecken Baradium Raketen ( 80 Raketen)
  • 2 Traktorstrahlprojektoren






Rapax-Klasse Kampffregatte
Die Rapax Kampffregatte ist das Arbeitstier der Sith Flotte. Eine einzelne ist schon recht beeindruckend, doch seine wahre Stärke liegt in der Gruppe. Verbände dieser Schiffe stürzen sich blitzschnell zusammen auf einen Feind, isolieren ihn und vernichten ihn mit ihrer großen Feuerkraft. Sollte sich das Ziel als zu zäh erweisen um im ersten Versuch vernichtet zu werden, zieht sich der Verband schnell zurück, und ein frischer attackiert aus einer anderen Richtung.
Länge: 550 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: gut
Panzerung/Hülle: gut
Schilde: schlecht
Crew: 1050
Passagiere: 750 Personen
Hangar:
  • 24 Vindicare Abfangjäger
  • 12 Eversor Bomber
  • Platz für Zusätzliche Dominus Klassejagdbomber
Bewaffnung:
  • 4 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 3 Batterien Punktabwehrlaser
  • 2 Rohre für Protonentorpedos ( 60 Torpedos)
  • 2 Traktorstrahlprojektoren









Vindicare-Klasse Abfangjäger
Der Vindicare ist eine Beschränkung aufs wesentliche: Starke Triebwerke, Waffen, ein Cockpit sowie ein wenig Panzerung. Seine Piloten schätzen ihn nicht wirklich, da er doch gleichbedeutend mit der Einstellung der Sithlords ihnen gegenüber ist: Entbehrliche Untergebene. Trotzdem sind, gerade die Veteranen in diesen Maschinen, eine erhebliche Gefahr für jeden anderen Piloten.
Länge: 8 Meter
Hyperraumantrieb: -
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: sehr gut
Panzerung/Hülle: hoch
Schilde: -
Crew: 1 Pilot
Bewaffnung:
  • 4 schwere Blasterkanonen







Dominus-Klasse Jagdbomber
Der Dominus ist das Reisemittel der Wahl für einzelne Mitglieder des Ordens. In der Regel kämpft er nicht in erster Reihe, doch manchmal werden Staffeln aus Sith Kriegern für Spezialaufträge gebildet. Wehe denen, die diese aufhalten sollen.
Länge: 9 Meter
Hyperraumantrieb: 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: gut
Panzerung/Hülle: gut
Schilde: schlecht
Crew: 1 Pilot
Bewaffnung:
  • 3 schwere Laserkanonen
  • 1 Protonentorpedowerfer (je 5 Torpedos)






Evesor-Klasse Bomber
Der Eversor verfügt über keine direkte Verteidigung gegen andere Jäger, außer seiner schweren Panzerung. Dafür ist er mit einem leichten Turbolaser ausgestattet, mit diesem kann er, in größere Gruppen, kapitalen Schiffen auch dann noch gefährlich werden, wenn seine Torpedos bereits verschossen sind.
Länge: 11 Meter
Hyperraumantrieb: -
Höchstgeschwindigkeit: mittel
Wendigkeit: schlecht
Panzerung/Hülle: sehr gut
Schilde: -
Crew:
  • 1 Pilot
  • 1 Schütze
Bewaffnung:
  • 1 leichter Turbolaser
  • 2 Protonentorpedowerfer (je 5 Torpedos)









Zurück nach oben

Text © by Gilad