Die Schiffe der Republik


Licht zwischen den Sternen
Die Republikanischen Verteidigungskräfte:


Auch wenn die Republikanischen Verteidigungskräfte die größte Streitkraft der Galaxie sind, so sind sie doch nur eine dünne Linie gegen die Bedrohungen mit denen sich die Republik konfrontiert sieht. Während sie gegen Piraten kämpft, Konflikte zwischen Mitgliedswelten schlichtet, die Grenzen der Republik patrouilliert und das Unbekannte erforscht, regen sich kritische Stimmen, dass sie eher eine Polizei denn eine militärische Streitmacht sei. Diese Stimmen sahen sich bestätigt, als es den Verteidigungskräften unmöglich war die wichtigen Welten Kuat und Naboo zu halten. Doch trotz ihres Mangels an Feuerkraft, gelang es den Verteidigungskräften, mit Einfallsreichtum und Tapferkeit das Ruder herumzureißen und Naboo, mit Unterstützung der V.I.R, zurückzuerobern. Den Doktrinen der alten Rebellenallianz folgend nehmen das Sternenjägerkorps und in diesem die Jagdbomber eine herausgehobene Stellung ein und operiert auch gern unabhänig von den kapitalen Schiffen. Allerdings führt es auch dazu, dass sich die kapitalen Schiffe zur Verteidigung gegen feindliche Jäger hauptsächlich auf ihre eigenen Jäger verlassen. Der neue Verteidigungsminister Owain Glyndwr hat nun alle Hände voll zu tun, um die unterschiedlichsten Interessen der Mitgliedssysteme sowie die Vorschläge der Stabschefs zu koordinieren, welche die Bemühungen den Krieg zu beenden beeinträchtigt. Trotz dessen lässt er es sich nicht nehmen, die Truppen an der Front mit dem Flaggschiff Rebel Yell zu besuchen, wenn sich ihm die Gelegenheit bietet.


Flagschiff der Republik
Der Executor-Klasse Sternenzerstörer
Die Guardian wurde bereits unter Imperator Palpatine in Dienst genommen, kämpfte seitdem unter anderen in den Yuuzhan Vong-Kriegen. Danach wurde sie außer Dienst gestellt und in ein Museums- und Schulungsschiff umfunktioniert.
205NSY - Unter den Eindrücken des Überraschungsangriffes der Sith - wurde die Generalüberholung des Schlachtschiffes angeordnet.
Länge: 19000 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 1
Höchstgeschwindigkeit: langsam
Wendigkeit: schlecht
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: gut
Crew: 120.000
Passagiere: 35.000 Personen
Hangar:
  • 144 Bey Klasse Abfangjäger
  • 144 Salm Klasse Bomber
  • 288 Antilles Klasse Jagdbomber
Bewaffnung:
  • 120 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 180 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 75 Batterien Punktabwehrlaser
  • 40 Traktorstrahlprojektoren







Befehlshabener Offizier: Fleet Admiral Kristofer Farnsworth


Sternenverteidiger der Gar Stazi Klasse
Der Stazi Klasse Sternenverteidiger ist das derzeit modernste und mit weitem Abstand schlagkräftigste Schiff der Republik. Es ist die Konsequenz aus der Eroberung Talaseas durch die V.I.R 187 NSY. Nachdem sich dort die Unterlegenheit der republikanischen Schiffe in einer echten Schlacht offenbarte, wurde die Entwicklung eines schlagkräftigen Schlachtschiffes in Auftrag gegeben, welches den Pellaeon Sternenzerstörern der V.I.R. Paroli bieten sollte. Nach beinahe zehn Jahren Entwicklung wäre das Projekt zu seiner Fertigstellung beinahe noch gescheitert, da man im Senat die Frage aufwarf, ob sich der Bedarf für ein solches Schiff inzwischen nicht wieder vom Tisch wäre. Doch die Falken im Senat konnten die Anschaffung einer kleinen Zahl dieser Schiffe durchsetzen. Diese bewachen nun die wichtigsten Welten der Republik, wie Coruscant, Dac, Sullust, Bothaw’ui ect. Nur Kuat lehnte eine Stationierung ab, da dem Entwurf der Werften von Dac gegenüber dem der KDY der Vorzug gewährt worden war. Aufgrund der hohen Kosten dieser Schiffe geht die Admiralität sehr vorsichtig mit ihnen um und setzt sie fast ausschließlich für defensive Aufgaben ein.
Länge: 2000 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: langsam
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: sehr gut
Schilde: sehr gut
Crew: 10000
Passagiere: 4000 Personen
Hangar:
  • 36 Bey Klasse Abfangjäger
  • 72 Antilles Klasse Jagdbomber
  • 36 Salm Klasse Bomber
Bewaffnung:
  • 2 überschwere Zwillingsturbolaser
  • 5 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 6 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 8 Batterien Ionenkanonen
  • 7 Rohre für Protonentorpedos (350 Torpedos)
  • 4 Batterien Punktabwehrlaser
  • 5 Traktorstrahlprojektoren






Westentaschenschlachtschiff der Garm Bel Iblis Klasse
Die Bel Iblis Klasse ist ein durchaus beeindruckendes Allroundschiff, welches nach der Devise stärker als alles was schneller ist, schneller als alles was stärker ist von den Corellianischen Werften konstruiert wurde. Diese Schiffe dienen den Verteidigungskräften, als schnelle Eingreiftruppe, um an Krisenherden eingesetzt zu werden oder auf besonders heiklen Routen zu patrouillieren.
Länge: 1200 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: mittel
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: gut
Crew: 5500
Passagiere: 2000 Personen
Hangar:
  • 12 Bey Klasse Abfangjäger
  • 48 Antilles Klasse Jagdbomber
  • 12 Salm Klasse Bomber
Bewaffnung:
  • 4 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 5 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 6 Batterien Ionenkanonen
  • 5 Rohre für Protonentorpedos (250 Torpedos)
  • 3 Batterien Punktabwehrlaser
  • 3 Traktorstrahlprojektoren







Patrouillienkreuzer der Gial Ackbar Klasse
In der Nachfolge der alten MonCal Kreuzer der Rebellenallianz, macht die Ackbar Klasse einen großen Teil der kapitalen Schiffe der Republik aus. Diese vielseitigen Schiffe reisen zwischen den einzelnen Systemen der Republik umher um Gefahren aufzuspüren und zu beseitigen, wo sie sie finden.
Länge: 900 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: gut
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: gut
Crew: 3500
Passagiere: 1200 Personen
Hangar:
  • 12 Bey Klasse Abfangjäger
  • 36 Antilles Klasse Jagdbomber
  • 12 Salm Klasse Bomber
Bewaffnung:
  • 2 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 3 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 5 Batterien Ionenkanonen
  • 3 Rohre für Protonentorpedos (150 Torpedos)
  • 3 Batterien Punktabwehrlaser
  • 2 Traktorstrahlprojektoren







Eskortkreuzer der Carlist Rieekan Klasse
Von Rendilli Star Drives hergestellt, übernimmt die Rieekan Klasse die Aufgaben, für die der Ackbar Klasse die Schlagkraft fehlt. Sie bewacht wichtige Transporte, eskortiert Senatoren auf Reisen und wichtige oder gefährdete Systeme. Gerade an den Grenzen zur V.I.R und den Unbekannten Regionen ist sie häufig anzutreffen.
Länge: 850 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: mittel
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: gut
Schilde: gut
Crew: 3500
Passagiere: 1000 Personen
Hangar:
  • 12 Bey Klasse Abfangjäger
  • 36 Antilles Klasse Jagdbomber
  • 12 Salm Klasse Bomber
Bewaffnung:
  • 3 Batterien schwere Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien Ionenkanonen
  • 3 Rohre für Protonentorpedos (150 Torpedos)
  • 3 Batterien Punktabwehrlaser
  • 2 Traktorstrahlprojektoren







Aufklärungsfregatte der Airen Cracken Klasse
Die Cracken Klasse ist ebenso ein Ergebnis der Eroberung Talaseas wie der Stazi Klasse Sternenverteidiger. Die Fregatten sind zwar nur leicht bewaffnet doch mit starken Langstreckensensoren ausgerüstet um feindliche Truppenbewegungen aufzuspüren und zu verfolgen. Leider waren sie völlig falsch positioniert um vor den ersten Angriffen der Sith warnen zu können.
Länge: 300 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: schlecht
Schilde: mittel
Crew: 500
Passagiere: 100 Personen
Hangar:
  • 12 Antilles Klasse Jagdbomber
Bewaffnung:
  • 2 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 2 Batterien leichte Zwillingsturbolaser
  • 3 Batterien Ionenkanonen
  • 2 Batterien Punktabwehrlaser
  • 1 Traktorstrahlprojektoren






Abfangfregatte der Borsk Fey’lya Klasse
In erster Linie als Piratenjäger entworfen, ist das auffälligste Merkmal dieser KDY Fregatte ihr Abfangfeldgenerator, der nahen Schiffen den Eintritt in den Hyperraum verwehrt oder sie sogar aus ihm herausziehen kann. Wenn eine Abfangfregatte nicht ausreicht wird ihr oft ein Eskortkreuzer der Rieekan Klasse zur Seite gestellt.
Länge: 450 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: mittel
Crew: 600
Passagiere: 300 Personen
Hangar:
  • 6 Bey Klasse Abfangjäger
  • 12 Antilles Klasse Jagdbomber
Bewaffnung:
  • 3 Batterien mittlere Zwillingsturbolaser
  • 2 Batterien leichte Zwillingsturbolaser
  • 4 Batterien Ionenkanonen
  • 2 Batterien Punktabwehrlaser
  • 2 Traktorstrahlprojektoren
  • 1 Abfangfeld Generator






Abfangjäger der Joram Bey-Klasse
Schnell und wendig, aber verwundbar, das ist die Bey Klasse. Die Piloten, die diese Jäger steuern, gelten als tollkühne Adrenalinjunkies, die kein Risiko scheuen. Gegenüber der allgegenwärtigen Antilles Klasse in der Minderheit, fliegt die Bey Klasse oft Begleitschutz für die Salm Klasse Bomber, oder deckt die Flanken republikanischer Jägerverbände.
Länge: 7.5 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: gut
Panzerung/Hülle: schlecht
Schilde: mittel
Crew: 1 Pilot
Bewaffnung:
  • 2 schwere Blasterkanonen
  • 2 mittlere Ionenkanonen






Jagdbomber der Antilles-Klasse
Benannt nach einer ganzen Reihe verdienter Personen dieses Namens, ist die Antilles Klasse das Rückrad des republikanischen Sternenjägerkorps und jeder Herausforderung gewachsen. Seine Silhouette ist für viele das inoffizielle Symbol der Republikanische Verteidigungskräfte.
Länge: 8 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: mittel
Wendigkeit: mittel
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: gut
Crew: 1 Pilot
Bewaffnung:
  • 3 mittlere Laserkanonen
  • 2 mittlere Ionenkanonen
  • 1 Protonentorpedowerfer (10 Torpedos)





Aethersprite Delta-12
Dieser Jagdbomber wird von Aethersprite im Auftrag der Republik für den Jedi Orden produziert. Die Republik stellt ihn den Jedi für ihre Unterstützung im Kampf gegen die Sith zur Verfügung. In erster Linie ein persönliches Transportmittel mit Selbstverteidigungspotential hat er sich inzwischen auch auf dem Schlachtfeld bewährt.
Länge: 8 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: hoch
Wendigkeit: gut
Panzerung/Hülle: mittel
Schilde: gut
Crew: 1 Pilot
Bewaffnung:
  • 2 mittlere Laserkanonen
  • 2 mittlere Ionenkanonen
  • 1 Protonentorpedowerfer (7 Torpedos)





Bomber der Horton Salm-Klasse
Die schweren Bomber der Salm Klasse sind in der Lage mit ihren drei Torpedowerfern, für jedes Kapitale Schiff eine Bedrohung darzustellen. Auch wenn sie recht robust sind, werden sie durch ihre Schwerfälligkeit zur leichten Beute für Jäger. Daher sind sie auf Geleitschutz angewiesen. Die Schlagkraft der drei Werfer fordert jedoch ihren Preis bei der Beladung und so müssen diese Bomber oft zu ihrem Mutterschiff zurückkehren, um aufmunitioniert zu werden.
Länge: 9 Meter
Hyperraumantrieb: Klasse 0,5
Höchstgeschwindigkeit: langsam
Wendigkeit: schlecht
Panzerung/Hülle: gut
Schilde: gut
Crew:
  • 1 Pilot
  • 2 Schützen
Bewaffnung:
  • 2 schwere Ionenkanonen
  • Leichter Zwillingslaserturm
  • 3 Protonentorpedowerfer (je 5 Torpedos)








Zurück nach oben

Text © by Gilad & Fahlopai