Black Sun



Die Black Sun, ein Verbrechersyndikat, dass Jahrhunderte lang das größte und stärkste der Galaxie gewesen war, ist heute, nach dem Tod des berühmtesten Unterlords Xizor vor mehr als 200 Jahren, nur noch ein Schatten seiner erfolgreichen Tage. Jegliche die Ansätze des damals perfekten Spionagenetzes, einem Geheimdienst, der selbst mit dem des Imperiums hatte mithalten können, sind heute noch zu sehen ~ von den großen ehemaligen Flotten träumt man hingegen weiterhin.

Vorgeschichte

Über die Entstehung der Black Sun ist nichts bekannt, nur das sie bereits zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges auf der republikanischen Hauptwelt Coruscant aktiv waren. Damals noch im Verborgenen, nahm man sie kaum war ~ ein folgenschwerer Fehler, den man erst bemerkte, als es längst zu spät war und die Organisation ein Machtnetz aufgebaut hatte, vom dem selbst das Imperium sich bedroht fühlte. Unberechenbar und mit großem Erfolg gesegnet war das Verbrechersyndikat so ein Dorn im Auge Palpatines. Er entsendete Darth Maul, um den Kopf der Organisation zu zerschlagen. Etwas, was gelang, doch gleichzeitig nicht das Ende der Black Sun einläutete.

Es brauchte mehrere Jahre, bis man wieder zurück auf die Füße gefunden hatte, doch dank ein paar ambitionierter Mitglieder schaffte man es, schließlich unter Prinz Xizor und dank seiner Kontakte, die Macht der Black Sun nur noch mehr zu stärken. Denn sein Plan war kein geringerer als das Imperium, dass ihm durch Darth Vader die Familie genommen hatte, zu zerstören und dann die Herrschaft der Galaxie selber an sich zu reißen. Doch so stark das Verbrechersyndikat auch wurde und sich von seinen Erfolgen tragen ließ, es zerbrach an Xizors persönlichen Rache, die zu folge hatte, dass fast die komplette Organisation in Coruscant von Darth Vader zerstört wurde.

Führerlos verfiel die Black Sun dem Chaos machthungriger Vigos. Ein jeder wollte ein Stück dessen haben, was Xizor so sorgsam aufgebaut hatte, so dass nie ein Unterlord lang seine Position halten konnte. Zudem waren mit ihrem ehemaligen Anführer die wichtigsten Daten der Organisation vernichtet worden. Doch als ob dies nicht allein reichte, so kam die neue Republik schlussendlich hinter die Machenschaften der Black Sun und zerschlugen sie, so wie das Imperium zuvor, ein zweites Mal.

Der Neuaufbau war schwer und steinig. So hörte man erst 137 NSY erneut von der Black Sun, diesmal allerdings offiziell vermehrt im Schmugglerbereich, auch wenn weiterhin ausgebaut wird. Denn sie brauchten mehr Zeit, um erneut zu wachsen. Neue Kontakte zu finden und innere Strukturen neu zu formieren.

Tseen ist zur Zeit der aktuelle Unterlord.

* übersetzt Neffe, als Zeichen für den Zusammenhalt, sollte die Black Sun so als Familie gesehen werden


Beschreibung

Wie jede Verbrecherorganisation handelt die Black Sun mit allem womit sich Geld verdienen lässt. Frauen, Waffen, Drogen, Informationen und Sklaven sind nur ein kleiner Teil dessen, was die Organisation ausmacht.

Die Black Sun wird allein von einem Unterlord regiert, dessen Wort Gesetz ist. Ihm unterstellt ist ein Rat der aus neun Vigos* besteht und nur von vertrauenswürdigen und extra geprüften Mitgliedern der Organisation besetzt wird. Jeder von ihnen ist für ein spezielles Fachgebiet verantwortlich und reicht von Prostitution über Waffen bis hin zum Drogenhandel.

Das Mitarbeiternetz der Black Sun ist weitreichend: neben den üblichen Kriminellen arbeiten auch viele Mechaniker, Ingenieure und Piloten für sie, um wieder das aufzubauen, was damals mit Xizor gestorben ist. Man versucht zurück auf den alten Standard zu kommen, plant an einer eigenen großen Flotte und versucht die Unterwelt ein erneutes Mal wieder für sich zu beanspruchen. Doch dafür benötigt man abermals die verschiedensten Kontakte, Informanten und das Konzept des damals so gefürchteten Säuberungskommandos, einer Privatarmee des Unterlords.

Zur Zeit ist die Black Sun darauf angewiesen auch mit der Konkurrenz zusammenzuarbeiten, doch sobald sie wieder richtige Erfolge eingefahren hat und das Standbein in der kriminellen Branche etwas fester ist, werden auch sie wieder alles dafür tun, die einzige Macht darzustellen ~ und diesmal zu bestehen.

Hauptsitz

Die Unterwelt von Coruscant ist, genauso wie damals, der Sitz der Black Sun. Die Zeiten, in denen sie sich allerdings prachtvolle Paläste halten konnten, sind längst vorbei, auch wenn man sich inzwischen sicherlich wieder dem Luxus einer Verbrecherorganisation verschrieben hat.



Zurück nach oben

Text © by Sara
Quelle: jedipedia